Sofa reinigen: So wird’s gemacht!

Sofa reinigen
 
Wenn Du Polstermöbel besitzt, kennst Du mit Sicherheit die leidigen Probleme bei der Reinigung. Selbst wenn Du penibel auf die guten Stücke achtest, bleibt es nicht aus, dass im Lauf der Zeit unschöne Flecken auf dem Sofa sichtbar werden. Wenn Du möglichst lange den bequemen Sitzkomfort genießen möchtest, solltest Du deshalb regelmäßig Dein Sofa reinigen. Groben Verschmutzungen kannst Du sogar vorbeugen, indem Du das Sofa Reinigen in den regulären Hausputz integrierst. Das regelmäßige Sofa Reinigen und Sofapolster Reinigen hat außerdem den willkommenen Nebeneffekt, dass sich weniger Hausstaubmilben in dem Sitzmöbel ansiedeln. Das ist vor allem wichtig, wenn Du unter Allergien leidest, denn diese können von Hausstaubmilben ausgelöst oder verstärkt werden.

Beim Couch Reinigen solltest Du das Möbelstück regelmäßig mit einem Staubsauger mit Polsterdüse absaugen. Falls die Couch mit Staub befallen ist, solltest Du diesen beim Sofa Reinigen zunächst mit Hilfe eines Teppichklopfers entfernen und erst im Anschluss saugen. Flecken kannst Du außerdem effektiv vorbeugen, indem Du mit Speisen und Getränken vorsichtig umgehst. So kannst Du Dir zusätzliches Couch Reinigen sparen. Tierhaare solltest Du ebenfalls regelmäßig absaugen. In diesem Fall kannst Du den Aufwand für das Sofa Reinigen allerdings minimieren, indem Du Deinen Tieren stets eine Decke bereitlegst, auf der sie es sich bequem machen können.

Sofa reinigen: Das brauchst Du

  • Vanish Oxi Action oder einen anderen Reiniger, wie etwa Natron Pulver, Kernseife oder Gallseife
  • einen Staubsauger oder Waschsauger
  • einen Schwamm für die feuchte Reinigung
  • heißes Wasser für die feuchte Reinigung

 
Natürlich hängt es beim Sofa Reinigen davon ab, um welche Art von Verschmutzung es sich handelt.

 

Was ist passiert?Das hilft dagegen!
Fettflecken auf dem LedersofaMit Hausmitteln wie Eischnee oder saurem Bier lässt sich das Ledersofa reinigen. Der Lappen wird in den Eischnee oder das saure Bier getaucht und anschließend auf den Fleck gedrückt.
Flecken auf dem Microfaser SofaDafür werden zwei Lappen aus Microfaser, ein Glasreiniger und ein Fön benötigt. Auf die Verunreinigung wird etwas Glasreiniger gesprüht. Daraufhin tupfst Du mit einem der beiden Lappen sanft über den Fleck, schaltest daraufhin den Fön ein und wischst mit dem anderen Lappen sanft über die feuchte Stelle. Dabei solltest Du Dich vom Rand des Flecks aus nach innen bewegen.
TierhaareTierhaare lassen sich beim Couch Reinigen oder beim Sofapolster Reinigen bestens entfernen, wenn die betroffene Stelle vorab mit einem Textilerfrischer leicht eingesprüht und anschließend abgesaugt wird. Dabei ist es nicht notwendig, dass Du einen Waschsauger verwendest.
Rotwein- und andere FleckenZu den bewährten Hausmitteln für alle Arten von Flecken zählen Kernseife und Gallseife. Diese trägst Du ganz einfach mit einem feuchten Schwamm auf und versuchst den Fleck weg zu reiben. Bestenfalls verwendest Du dabei destilliertes Wasser. Sollten diese Hausmittel nicht den gewünschten Erfolg bringen, kannst Du es mit einem Reinigungsmittel wie Vanish versuchen. Dass das Wasser zum Sofa Reinigen destilliert sein sollte, hat übrigens einen guten Grund: Dieses ist frei von jeglichen Fremdstoffen, sodass es beim Couch Reinigen oder beim Sofapolster Reinigen nicht zu unerwünschten Reaktionen mit der Verschmutzung kommen kann.
Die Sofapolster sind verschmutztAm einfachsten funktioniert das Sofapolster Reinigen mit einem speziellen Polsterreiniger Sofa. Natürlich kannst Du auch das Sofapolster Reinigen zunächst mit den bewährten Hausmitteln versuchen und einen Polsterreiniger Sofa erst dann verwenden, wenn diese versagen.

 

Wenn das Sofa Reinigen gründlich sein muss: Das Sofa Reinigen mit dem Dampfreiniger

Wenn Du besonders gründlich beim Sofa Reinigen sein möchtest, empfiehlt sich das Sofa Reinigen mit dem Dampfreiniger. Und so funktioniert es: Beim Sofa Reinigen mit Dampfreiniger wird ein Reinigungsmittel ins Wasser gegeben. Dieses Gemisch wird anschließend unter Druck in das Gewebe gepresst. Für das Sofa Reinigen mit dem Dampfreiniger muss zunächst einmal das Gerät zusammengebaut und anschließend warmes Wasser in den Dosiertank gefüllt werden. Sobald das Wasser eingefüllt ist, wird das Reinigungsmittel zugegeben. Sobald Du das Sofa Reinigen mit Dampfreiniger erledigt hast, muss das Sofa anschließend für etwa zwölf Stunden trocknen. Natürlich solltest Du anschließend auch die Polster mit einem Polsterreiniger Sofa behandeln. Der Polsterreiniger Sofa sorgt dafür, dass die Kissen wieder in neuem Glanz erstrahlen. Deshalb besitzt der Polsterreiniger Sofa eine Zusammensetzung, die speziell auf die Reinigung von Stoffen zugeschnitten ist.

 

Ledersofa reinigen: Tipps für ein besonderes Material

Ein Sofa oder gar eine komplette Sitzlandschaft aus echtem Leder ist für viele eine Anschaffung für das ganze Leben. Um das traumhafte Sitzgefühl möglichst lange genießen zu können, musst Du natürlich regelmäßig das Ledersofa reinigen. Wenn Du einige Grundregeln beachtest, hält sich der Aufwand für das Ledersofa Reinigen in einem überschaubaren Rahmen. So sollte das Sofa nicht direkt in der Sonne stehen. Der Grund: Bei Leder handelt es sich um ein natürliches Material, das rasch ausbleichen oder sogar rissig werden kann. Und auch die Luftfeuchtigkeit trägt zur Langlebigkeit bei, weshalb Du penibel darauf achten solltest, dass sich an den Heizkörpern Verdunster befinden. Ohnehin solltest Du das Ledersofa Reinigen in regelmäßigen Abständen durch Absaugen oder Abstauben erledigen. Wenn Du das Sofa Reinigen feucht erledigen möchtest, solltest Du vorher überprüfen, ob es sich um abwaschbares Leder handelt. Das kannst Du ganz einfach vorab testen, indem Du an einer verdeckten Stelle etwas Wasser aufspritzt. Wenn sich auf der Oberfläche des Materials kleine Tröpfchen bilden, ist das Sofa problemlos abwaschbar.

 

Das Stoff Sofa reinigen mit Natron: Einfacher geht es nicht

Zum Sofa Reinigen ist übrigens nicht zwangsläufig ein spezieller und relativ teurer Reiniger erforderlich. Zu den bewährten Hausmitteln zählt Natron, wobei es sich um ein Natriumsalz der Kohlensäure handelt. Dieses Mittel entfernt nicht nur Flecken, sondern neutralisiert zudem Gerüche und besitzt außerdem eine desinfizierende Wirkung. Aus diesem Grund bekämpfst Du beim Stoff Sofa Reinigen mit Natron zugleich auch Bakterien, die sich gerne in den Polstern Deines Sofas einnisten. Das Sofa Reinigen mit Natron bietet sich unter anderem an, wenn Du das Möbelstück von lästigem Zigarettenrauch befreien möchtest oder Tierurin, Speisereste oder ausgelaufene Getränke unschöne Flecken auf Deiner Couch hinterlassen haben.

Beim Stoff Sofa Reinigen mit Natron streust Du das Natron zunächst über die verschmutzte Stelle und lässt es über Nacht einwirken. Das Stoff Sofa Reinigen mit Natron schließt Du dadurch ab, dass Du das Pulver am folgenden Tag einfach mit einem Staubsauger wegsaugst.